17. Juni 2016

Inspektion

Achten Sie auf Ihre Sicherheit - durch regelmäßige Inspektion Ihres Fahrrades.

Auch Fahrräder benötigen eine Inspektion und nicht nur im Radsport, wo das Material stark beansprucht wird. Dabei sollte vor allem auf regelmäßige Intervalle wert gelegt werden. Ähnlich wie bei einem Auto hängt das Inspektionsintervall von der Nutzungsart des Fahrrades ab. Wer sein Fahrrad jeden Tag als Sportgerät im Gelände oder auf der Strasse verwendet oder regelmäßig auf dem Weg zur Arbeit ist, sollte zumindest einmal jährlich eine Inspektion durchführen lassen.

Folgende Arbeiten sind im Service enthalten:

  • Fahrradrahmen (auf Risse und andere Beschädigungen prüfen)
  • Gabel, Dämpfer (auf Beschädigung und Funktion prüfen)
  • Vorbau, Lenker (auf Befestigung und Beschädigung prüfen)
  • Sattel und Stütze (auf Befestigung und Beschädigung prüfen)
  • Reifen (auf Verschleiß, Beschädigung prüfen)
  • Felgen und Speichen (auf Beschädigung, Rundlauf, Spannung, Seiten/Höhenschlag prüfen)
  • Bremsgriff (auf Klemmung und Funktion prüfen)
  • Züge und Hüllen (auf Gangbarkeit und Beschädigung prüfen)
  • Bremsbeläge, Scheiben oder Felgenflanken (auf Verschleiß prüfen)
  • Funktionstest
  • Schalthebel (auf Funktion und Befestigung prüfen)
  • Umwerfer & Schaltwerk (auf Funktion und Befestigung prüfen)
  • Schaltzüge und Aussenhüllen (auf Funktion und Beschädigung prüfen)
  • Schaltung einstellen
  • Zahnkranz, Kettenblätter (auf Verschleiß und Beschädigung prüfen)
  • Kette (auf Verschleiß und Lauf prüfen)
  • Kurbel (auf Befestigung und Beschädigung prüfen)
  • Tretlager (auf Lauf und Spiel prüfen)
  • Pedale (auf Lauf und Spiel prüfen)
  • Naben (auf Lauf und Spiel prüfen)
  • Steuersatz (auf Lauf und Spiel prüfen)
  • Federelement (auf Lauf und Spiel prüfen)
  • Scheinwerfer (Funktionstest, Ausrichtung)
  • Rücklicht (Funktionstest, Ausrichtung)
  • Dynamo (Funktionstest)

Jedes Rad wird nach einer Inspektion bestmöglich  Probe gefahren, um Fehler die nur im Fahrbetrieb auftreten, auszuschließen!